Frankfurter Rundschau - Wirt aus Echzell setzt Zeichen gegen Rechts

Weil es Gerüchte gab, dass sich in seinem Bistro regelmäßig Rechtsradikale zum Stammtisch träfen, hat der Inhaber des Bistros Lokschuppen in Echzell, Oliver Pusch, sich der Aktion „Respekt! Kein Platz für Rassismus!“ angeschlossen. Ein entsprechendes Schild wurde kürzlich an der Tür zu seinem Lokal angebracht, berichtet der Verein „Grätsche gegen Rechtsaußen“.

Nachdem verschiedene Gäste ihm von dem Gerücht erzählt hätten, sei er „wie vor den Kopf geschlagen“ gewesen, berichtet Posch. „Es gibt und gab bei uns nie einen Stammtisch irgendwelcher Personen aus dem rechten Spektrum. Ich kann natürlich nicht ausschließen, dass sich unter meinen Gästen auch hin und wieder Menschen mit dieser Gesinnung befinden, aber wer kann den Menschen schon in den Kopf schauen.“

Mit Hilfe des Vereins „Grätsche gegen Rechtsaußen“, der die rechte Szene in der Wetterau intensiv beobachtet, seien dann drei Personen ausgemacht worden, „die dem rechten Spektrum zuzuordnen sind und das Bistro in eher unregelmäßigen Abständen besuchten“. Bis auf die szenetypische Kleidung fielen diese Personen laut dem Vereinsvorsitzenden Manfred Linss aber nie unangenehm auf.

Sein Verhalten brachte dem Wirt das Lob von Echzells Bürgermeister Wilfried Mogk (parteilos) ein. „Oliver Pusch hat vorbildlich reagiert, indem er sich an die Grätsche wandte“, sagte er. Durch die Vorkommnisse vor ein paar Jahren, bei denen unter anderem auch Gaskammerpartys von der rechten Kameradschaft „Old Brothers“ gefeiert wurden, seien die Einwohner Echzells ganz besonders für dieses Thema sensibilisiert,“ sagte Mogk und betonte: „In Echzell ist kein Platz für solche Leute.“

Oliver Pusch will zukünftig noch genauer hinschauen und keine Gäste mehr akzeptieren, die schon allein durch ihre Kleidung der rechten Szene zuzuordnen sind. Die Aktion „Respekt! – Kein Platz für Rassismus!“ gibt es bundesweit. Initiiert wird sie von der Gewerkschaft IG Metall.

© Frankfurter Rundschau 17.12.2014

 

 
Copyright© 2011 Grätsche gegen Rechtsaussen - Verein zur Förderung demokratischen Bewusstseins